Montag, 3. September 2012

Regenbogenbody

Ich wollte gern mal das Bündchen nähen versuchen und damit ich das nicht einfach nur an einem "sinnlosem" Stück Stoff versuche, habe ich mich für den Regenbogenbody von Schnabelinas entschieden.
Die Anleitung gibt es bei ihr kostenlos und dazu auch noch 3 wirklich gut erklärte Videos (einfach Klick aufs Bild).


Meine anfängliche Angst, was Bündchen angeht, legte sich während des Nähens. Dafür hat mich mein gewählter Faden wahnsinnig gemacht. Der ist ständig gerissen und hatte kleine Knötchen...ich frag mich wo ich den Sch...äh...Mist gekauft hab...
Zur entgültigen Verzweiflung brachten mich die Jerseydruckknöpfe. Bisher hab ich immer nur mit den Kam Snaps gearbeitet und da war ich immer ruck zuck fertig. Doch mit den kleinen Metalldingern, wars ein echtes Gefummel und den ersten hab ich auch noch verkehrt herum dran gebastelt. Doch alles noch vorsichtig entfernen können und dann richtig rum platziert.

Ich find er ist recht schön geworden, auch wenn ich das Gefühl hab, dass es am Hals etwas eng werden könnte...aber hab alles so übereinandergelegt wie beschrieben...na mal sehen...vielleicht findet sich mal ein Anprobekind. :-)



Da das mit dem Bündchen und dem Jersey nun doch ganz gut geklappt hat, werd ich mich nun bestimmt doch mal an eine Shelly wagen. Hab schon so viele schöne Beispiele gesehen.

Liebe Grüße
Claudia

Kommentare:

  1. Der sieht prima aus. Ich dachte bei meinem in Schnabelinas Schnitt genähtem das selbe, aber der weiche Stoff sortiert sich ganz gut beim tragen und zieht sich wieder etwas runter. Sodass es nicht zu eng ist. Die Bodys ziehen wahrhaftig die Blicke an, denn so einen gibts nicht zu kaufen. LG Cosi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Cosi, danke für die lieben Worte...beruhigt mich, dass sich dass alles noch sortiert. :-)
    Der Schnitt ist aber auch echt klasse...LG

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Claudia,

    bin durch Frl. Päng hier gelandet und wollte nicht gehen, ohne ein paar liebe Worte zu hinterlassen!
    Ich finde, dein Body ist wunderschön geworden :-) und mit den blöden Drückern...ich habe es auch versucht, aber bei mir konnte ich es net mehr retten...Body ist online, aber naja, nicht so fein, wie ich gerne wollte, blöde Knöpfchen :-(

    Bin schon sehr auf deine Shelly gespannt!!!

    AntwortenLöschen
  4. als Drücker eignen sich aber auch die Kam Snaps gut... vielleicht probierst Du das mal...

    ansonsten finde ich den Body voll süß... der Stoff ist wirklich goldig...

    GLG

    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Nachdem in der Anleitung von den Kam Snaps abgeraten wurde, hab ich mich halt an die seltsamen anderen Dinger gewagt. :-)
    Ansonsten lieben Dank fürs Lob!

    @PinkFairy: auf die Shelly bin ich auch gespannt. Hab nun mittlerweile ausgemessen, muss mich mal ans zuschneiden machen. :-) Ich berichte...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Der ist wirklich zauberhaft geworden. Das Bündchen leuchtet richtig. Die Jerseydrücker gehen besser mit der Zange rein.

    lg

    Schnabelina

    AntwortenLöschen
  7. Süß ist er geworden, der Body!! Ich bewundere die Mamis, die ihren Kindern Klamotten nähen, mit den wunderschönsten und süßesten Stoffen (oder auch tolle Teilchen für sich selber machen!)!! Ich kann es leider nciht und mir fehlen jegliche Nerven für dünne Fäden und Nähmaschinen.
    Ich freue mich riesig, dass du bei mir mitliest! So habe ich nun auch deinen Blog entdeckt.
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Dass der Body so einen Zuspruch bekommt, hätte ich nicht erwartet, aber erfreut mich umso mehr. :-)
    Danke!

    AntwortenLöschen